Tersilat, 10 mg/g

Produktbeschreibung

Tersilat, 10 mg/g, Creme

Terbinafini hydrochloridum


  Gebrauchsinformation für Patienten Tersilat


 

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben oder von Ihrem Arzt oder Apotheker verordnet an.
- Bewahren Sie diese Broschüre auf, um sie bei Bedarf erneut lesen zu können.
- Wenn Sie Rat oder zusätzliche Informationen benötigen, fragen Sie Ihren Apotheker.
- Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, einschließlich möglicher Nebenwirkungen, die nicht in dieser Gebrauchsinformation aufgeführt sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Siehe Punkt 4.
- Falls innerhalb von 14 Tagen keine Besserung eintritt oder Sie sich schlechter fühlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Inhalt des Beipackzettels
1. Was ist Tersilat und wofür wird es angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Tersilat beachten?
3. Wie ist Tersilat anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Tersilat aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und andere Informationen


1. Was ist Tersilat und wofür wird es angewendet?

Tersilat ist eine weiße Creme, die 10 mg/g Terbinafinhydrochlorid enthält.

Tersilat wird zur äußeren Behandlung von Pilz- oder Hefeinfektionen verwendet, wie z.B. Fußpilz.

 

2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Tersilat beachten?

Wann Sie Tersilat nicht verwenden sollten:
Wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Überempfindlichkeit kann sich zum Beispiel in Form von roten Flecken oder Schwellungen der Haut und/oder Juckreiz äußern.


Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen
Vor der Anwendung von Tersilat sollten Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker wenden.

Das Arzneimittel ist nur zur äußeren Anwendung bestimmt.
Vermeiden Sie den Kontakt mit den Augen, da das Arzneimittel Reizungen verursachen kann. Falls das Arzneimittel versehentlich in die Augen gelangt, sollten sie unter fließendem Wasser gespült werden.

Kinder
Tersilat wird nicht bei Kindern unter 12 Jahren empfohlen. Daten über die Verwendung des Arzneimittels bei Kindern sind begrenzt.


Tersilat und andere Arzneimittel

Es gibt keine Hinweise darauf, dass sich Tersilat negativ auf andere Arzneimittel auswirkt. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder vor kurzem angewendet haben, einschließlich der Arzneimittel, die Sie künftig verwenden werden.


Schwangerschaft und Stillzeit

Schwangerschaft
Verwenden Sie Tersilat nicht während der Schwangerschaft, wenn es nicht absolut notwendig ist.

Stillzeit
Sie sollten Tersilat nicht anwenden, wenn Sie stillen, da Terbinafin in die Muttermilch übertritt.
Säuglinge sollten keinen Kontakt mit der Haut haben, die mit diesem Arzneimittel behandelt wurde, einschließlich der Brusthaut.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, sprechen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt oder Apotheker.


Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Das Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.


Tersilat enthält Cetostearylalkohol
Cetostearylalkohol kann lokale Hautreaktionen (z. B. Kontaktdermatitis) verursachen.

 

3. Wie ist Tersilat anzuwenden?

Anwendung
Dieses Arzneimittel sollte immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage, oder wie vom Arzt oder Apotheker verschrieben, angewendet werden. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die Tube ist durch einen Aluminiumverschluss dicht verschlossen. Der Verschluss kann durch leichtes Drücken mit dem Dorn des Schraubverschlusses durchstoßen werden.
Nur zur Verwendung auf der Haut.
Vor dem Auftragen der Creme die Haut gründlich waschen und trocknen.
Tragen Sie eine dünne Schicht Creme auf die betroffenen Partien der Haut und den umliegenden Bereich. leicht. Die Creme sanft verreiben. Wenn die Creme nicht für die Behandlung der Händen vorgesehen ist, sollten Sie nach dem Auftragen der Creme Ihre Hände gründlich waschen.


Dauer der Behandlung und Häufigkeit der Anwendung

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren:

Fußpilz:
einmal täglich für 1 Woche
Durch Dermatophyten verursachte Mykose (Mykose der Hautfalten, Mykose der glatten Haut):
einmal täglich für 1 Woche
Pilzinfektion der Haut (kutane Kandidose):
einmal täglich für 1-2 Wochen
Pityriasis versicolor:
ein- bis zweimal täglich für 2 Wochen


Normalerweise ist eine Besserung innerhalb weniger Tage zu sehen. Unregelmäßiger Gebrauch oder vorzeitiger Abbruch der Behandlung erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens der Symptome. Falls innerhalb von 14 Tagen keine Besserung eintritt, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Patienten im fortgeschrittenen Alter
Es bist keine Daten über die Notwendigkeit einer Dosisanpassung bei Patienten im fortgeschrittenen Alter oder das Auftreten anderer Nebenwirkungen als angegeben.


Anwendung bei Kindern
Daten zur Verwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren sind begrenzt. Tersilat wird nicht bei Kindern dieser Altersgruppe empfohlen.

 

Wenn Sie eine größere Menge Tersilat angewendet haben, als Sie sollten:

Es sind keine Fälle von Überdosierung von Tersilat bei äußerer Anwendung bekannt.
Wenn Sie Fragen zur Anwendung haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Falls Sie mehr als die empfohlene Dosis angewendet haben oder versehentlich Tersilat geschluckt haben, sollten Sie sich sofort an Ihren Arzt wenden.

Im Falle einer versehentlichen Einnahme von Tersilat-Creme, zum Beispiel von einem Kind, sind ähnliche Nebenwirkungen zu erwarten, wie bei einer Überdosierung von Terbinafin in Tablettenform (solche Symptome können Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und Bauchschmerzen sein).
Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an Ihren Arzt oder begeben Sie sich in die Notaufnahme des Krankenhauses.

Falls das Arzneimittel versehentlich in die Augen gelangt, sollten sie unter fließendem Wasser gespült werden.

Wenn Sie die Anwendung von Tersilat vergessen haben:


Setzen Sie die Behandlung fort. Wenden Sie keine zusätzlichen Dosen oder größere Mengen Creme als üblich an.

Wenn Sie die Behandlung mit Tersilat abbrechen
Wenn Sie Tersilat vor Ende der Behandlungsperiode absetzen, können anfänglichen Symptome wiederkehren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.


4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Beenden Sie die Anwendung der Creme und wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Anzeichen einer allergischen Reaktion bemerken:

hartnäckiger Juckreiz mit rotem Ausschlag oder Knötchen, Nesselsucht oder Bläschen, Schwierigkeiten beim Atmen oder Schwellung an Mund, Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen.
Die Häufigkeit, mit der diese allergischen Reaktionen auftreten, ist nicht bekannt (aus den verfügbaren Daten nicht abschätzbar).
Folgende Nebenwirkungen wurden ebenfalls berichtet:

Häufig (kann 1 Behandelten von 10 betreffen): Abschuppung der Haut, Juckreiz.

Gelegentlich (kann 1 Behandelten von 100 betreffen): Hautveränderungen, Schorfe, Hauterkrankungen, Pigmentstörungen, Rötung (Erythem), Brennen der Haut, Schmerzen, Schmerzen im Bereich der behandelten Stelle, Reizung im Bereich der behandelten Stelle.

Selten (kann 1 Behandelten von 1.000 betreffen): Hauttrockenheit, Kontaktdermatitis, Ekzem, Exazerbation der Pilzinfektion.

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
Überempfindlichkeit, Hautausschlag.

Wenn Tersilat mit den Augen in Kontakt kommt, können Augenreizungen auftreten.

 

Meldung über Nebenwirkungen

Wenn irgendwelche Nebenwirkungen auftreten, einschließlich Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, wenden Sie sich bitte an