Amorolak

Produktbeschreibung

Beigelegte Gebrauchsinformation in der Packung: Information für Patienten

 

Amorolak, 50 mg / ml, Nagellack zur Behandlung

 

Amorolfinum


  Beipackzettel für Patienten Amorolak


  

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben oder von Ihrem Arzt oder Apotheker verordnet an.

Bewahren Sie diese Broschüre auf, um sie bei Bedarf erneut lesen zu können.
Wenn Sie Rat oder zusätzliche Informationen benötigen, fragen Sie Ihren Apotheker.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, einschließlich möglicher Nebenwirkungen, die nicht in dieser Gebrauchsinformation aufgeführt sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Siehe Punkt 4.
Falls nach dreimonatiger Behandlung keine Besserung eintritt oder Sie sich schlechter fühlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

 

 

Inhalt des Beipackzettels
1. Was ist Amorolak und wofür wird es angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Amorolak beachten?
3. Wie ist Amorolak anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Amorolak aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und andere Informationen



Was ist Amorolak und wofür wird es angewendet?

Amorolak enthält den Wirkstoff Amorolfin.

Amorolak ist ein Arzneimittel mit einem breiten antimykotischen Spektrum, das bei der Behandlung von Pilzinfektionen von Nägeln (Onychomykose) angewendet wird.

Amorolak wird zur Behandlung von Nagelpilz, der durch Dermatophyten und Hefen verursacht wird, angewendet, wenn die Infektion des Nagels bis zu 80% seiner Oberfläche bedeckt (insbesondere die äußere).

 


Was müssen Sie vor der Anwendung von Amorolak beachten?

Wann Sie Amorolak nicht verwenden sollten

Wenn Sie allergisch gegen Amorolfin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Amorolak anwenden.

Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Anwendung des Arzneimittels bei Patienten mit entzündlichen Veränderungen um den Nagel herum, Patienten mit Diabetes, schlechtem Kreislauf, Mangelernährung, Alkoholmissbrauch oder bei Kindern und Säuglingen vor.

Leicht entzündbares Produkt!

Von Feuer fern halten.

Kontakt mit Augen, Ohren und Schleimhäuten vermeiden.

Man sollte das Bemalen der Nägel mit Nagellack und künstliche Nägel während der Behandlung vermeiden.

 

Amorolak und andere Arzneimittel


Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen oder vor kurzem angewendet haben, einschließlich der Arzneimittel, die Sie künftig verwenden werden.

Wechselwirkungen von Amorolak mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, sprechen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Da eine systemischen Exposition gegenüber Amorolfin nach topischer Anwendung von Amorolfin-Nagellack unbedeutend ist, ist mit einer Wirkung von Amorolfin auf den Körper während der Schwangerschaft und auf ein Neugeborenes oder gestillten Säugling nicht zu rechnen.


Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

 

 

Wie ist Amorolak anzuwenden?
Dieses Arzneimittel sollte immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage, oder wie vom Arzt oder Apotheker verschrieben, angewendet werden. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, sollte Amorolak wie unten beschrieben angewendet werden.

 

Art der Anwendung:

zum Auftragen auf die Haut.

Der Nagellack wird ein- oder zweimal pro Woche auf die betroffenen Finger- und Zehennägel aufgetragen.

Bei der Verwendung des Nagellacks sind folgende Empfehlungen zu beachten:

 

Vor dem ersten Auftragen des Lackes sollte so viel wie möglich der erkrankten Nageloberfläche abgefeilt werden. Vor erneuter Anwendung sollten die Nägel gegebenenfalls erneut gefeilt werden (z. B. wenn sie verdickt sind). Die Packung enthält ein Set von Feilen zur einmaligen Anwendung.


Um die Nageloberfläche zu reinigen, verwenden Sie immer einen der Alkoholtupfer, die dieser Packung beigefügt sind. Auf diese Weise werden auch die Reste des Lackes entfernt.

Der Nagellack sollte mit einem der mitgelieferten Mehrwegspatel aufgetragen werden. Die Packung enthält einen Spatelhalter zum einfachen Auftragen des Nagellacks. Der wiederverwendbare Spatel sollte in den Spatelhalter gelegt werden.

 
Tragen Sie den Lack mit einem der mitgelieferten wiederverwendbaren Spatel auf. Um den Lack auf jeden nachfolgenden betroffenen Nagel aufzutragen, sollten Sie den Spatel (ungleichförmige Oberfläche) jedesmal eintauchen, ohne ihn gegen den Flaschenhals zu wischen (aufgrund der Gefahr, dass die Kappe an der Flasche kleben bleibt).


Amorolak Lack sollte mithilfe eines Spatels gleichmäßig auf die gesamte Fläche des betroffenen Nagels aufgetragen werden.

 

Die spezielle Form des Spatelhalters verhindert den Kontakt des Spatels mit jeglicher Oberfläche (Pilzsporen bleiben am Spatel). Sie können den Spatel vorübergehend ablegen, ohne befürchten zu müssen, dass Pilzsporen übertragen werden.

 

Die Flasche sofort nach jeder Verwendung dicht verschließen, damit die Lösung nicht austrocknet. Die behandelten Nägel sollten 5 Minuten trocknen.

 

Damit der Spatel wieder verwendet werden kann, sollte er nach Gebrauch mit einem Alkoholtupfer gereinigt werden.



Was sollte bei der Behandlung von Onychomykose noch beachtet werden?

Nagelfeilen, die während der Behandlung verwendet werden, dürfen nicht für die Pflege gesunder Nägel verwendet werden, da gesunde Nägel infiziert werden könnten. Für die Behandlung von erkrankten Nägeln können beispielsweise Einwegfeile verwendet werden, die der Packung beigefügt sind.

 

Die Amorolak Lackschicht auf Fingernägeln kann beim Kontakt mit organischen Lösungsmitteln (Cellulose-Verdünner, Terpentinderivate usw.) abgenutzt oder beschädigt werden. Tragen Sie daher beim Umgang mit diesen Substanzen undurchlässige Handschuhe, um die Lackschicht zu schützen.

 

Zusätzliche wichtige Hinweise während der Behandlung

Waschen Sie Handtücher so oft wie möglich bei einer Mindesttemperatur von 60°C.

Stellen Sie sicher, dass Schuhe gut belüftet und trocken sind.

 

Patienten im fortgeschrittenen Alter

Für Patienten im fortgeschrittenen Alter gibt es keine speziellen Dosierungsempfehlungen.

 

Dauer der Behandlung

Pilzinfektionen sind oft langanhaltend. Aus diesem Grund sollten Sie das Arzneimittel kontinuierlich ein- bis zweimal wöchentlich (wie oben beschrieben) anwenden, bis die Nägel vollständig geheilt sind. Zu diesem Zweck ist je nach